Heinrich Drake, Landespräsident

zurück ins Archiv ►

Heinrich Drake, Landespräsident, Regierungspräsident, Ehrenmitglied des Lippischen Künstlerbundes.
Als sich Heinrich Drake und der Lippische Künstlerbund nach dem 2. Weltkrieg wieder begegnen, hat der soeben von der Militärregierung ernannte Landespräsident von Lippe bereits ein langes arbeitsreiches Leben als Kommunalpolitiker hinter sich. In Lemgo als Sohn eines Schuhmachers geboren, beginnt Drake mit 14 Jahren eine Lehre als Buchhändler und arbeitet im Zeitungsverlag einer Lemgoer Druckerei, wird mit 22 Jahren leitender Angestellter und Redakteur der »Lippischen Post« und tritt 1906 in die Sozialdemokratische Partei ein. Ab 1911 lernt er im Selbstunterricht Latein und Französisch, ist als Stenograph tätig, wird freier Schriftsteller und Journalist. Mit seiner Wahl in den Lippischen Landtag 1919 beginnt eine rege politische Tätigkeit, die 1932 mit seiner Ernennung zum Präsidenten der Lippischen Landesregierung und mit der Wahl in den Reichstag 1933 zunächst endet. In den folgenden Jahren der durch die Nationalsozialisten erzwungenen politischen Enthaltsamkeit lernt er die englische Sprache im Selbstunterricht, wird mehrmals in »Schutzhaft« genommen, lässt sich aber nicht entmutigen, auch sonst (als ahnte er kommende Aufgaben) an sich weiter zu arbeiten. Unmittelbar nach dem Krieg ernennen ihn die Engländer zum Landespräsidenten, und in dieser Eigenschaft eröffnet Heinrich Drake im Dezember 1945 die erste Nachkriegsausstellung des LKB.

Viele Veranstaltungen des LKB hat er besucht, war oft bei Eröffnungen von Ausstellungen anwesend, hatte stets ein offenes Ohr für die schwierige Situation der Künstler und half, wo es ihm möglich war, auch finanziell. Allmählich entwickelte sich ein geradezu freundschaftliches Verhältnis, das seinen vollen Ausdruck fand in der Ernennung Heinrich Drakes zum Ehrenmitglied unseres Bundes im Jahr 1966. Anlässlich des 50-jährigen Bestehens 1967 schrieb er uns für unsere Festschrift: »Mit Dank im Herzen habe ich selber den Lippischen Künstlerbund und seine schaffenden Glieder in ihrer Arbeit begleitet und ständig mich über das Maß hinaus still und stetig in meinen vier Wänden an ihren Bildern erfreut ... .«

https://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_Drake_(Politiker)