Bruno Buschmann

zurück ins Archiv ►

Bruno Buschmann wurde am 25 . 5. 1928 in Gütersloh geboren. Nach einer Lehre als Holzbildhauer studierte er an der Werkkunstschule Bielefeld Steinbildhauerei bei Prof. Arnold Rickert, dessen Assistent er zeitweise war. An der Hochschule für Bildende Künste Berlin wurde er in der Technik des Bronzegießens ausgebildet und ist daher in der Lage, den Guss seiner Bronzeskulpturen selbst durchzuführen. Bruno Buschmann lebt und arbeitet als freier Bildhauer in Oerlinghausen. Da seine Auftragsarbeiten aus den Wettbewerben des Landes und der Städte oft als Bronzeplastik und für das Wachsausschmelzverfahren konzipiert sind, richtete er sich in Oerlinghausen neben seiner Werkstatt auch eine Gießerei ein. Er war seit 1954 Mitglied des Lippischen Künstlerbundes. Der größte Teil seiner oft großformatigen Arbeiten waren öffentliche Aufträge, Werke, die als »Kunst am Bau« bezeichnet werden. Man findet Werke von Bruno Buschmann in vielen Orten als freie Plastiken, Reliefs und Brunnen; bei den letzteren ergibt sich ein besonderer Reiz durch die Einbeziehung des Naturelements Wasser in die Gestaltung. Buschmanns Ausdruckssprache reicht von abstrahierten Formen bis hin zu technisch-strengen Skulpturen und Objekten. Immer ist der Bezug Thema/Gestaltung spürbar und deutlich. Bei aller Vielfalt der gestalterischen Ausführungen und der verschiedensten Materialien – Stein, Metall und auch Beton – bleibt die persönliche Ausdruckskraft erhalten; die Arbeiten sind durch seine eigenwillige, unverwechselbare Handschrift geprägt.

www.nw.de/lokal/kreis_lippe/oerlinghausen/22147775_Bruno-Buschmann-rockt-die-90.html